Home » News » Symposium Transition
News

Symposium Transition

Die Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit und der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich laden ein zum

Symposium Transition

„Wie kann der Übergang von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin bei jungen Menschen mit einer seltenen oder chronischen Erkrankung gelingen?“

Freitag, 29. November 2019, 9.00 – 16.30 Uhr

Fachtag für Berufsgruppen aus den Bereichen Medizin, Pflege, funktionelle Therapien, Psychologie, Soziale Arbeit, sowie Public Health, politische EntscheidungsträgerInnen und Betroffene

Samstag, 30. November 2019, 9.00 – 14.30 Uhr

PatientInnentag für Betroffene, Selbsthilfegruppen, Angehörige, sowie Berufsgruppen aus den Bereichen

Medizin, Pflege, funktionelle Therapien, Psychologie, Soziale Arbeit und Public Health

Veranstaltungszentrum Catamaran, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1

Das Thema Transition ist das Resultat einer Erfolgsgeschichte der Medizin: Die Überlebensraten von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen mit Ausblick auf ein erwachsenes Leben in Selbständigkeit sind in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen – und damit auch die Anforderungen an das Gesundheitssystem: Der Übergang von der medizinischen Kinderversorgung in die Erwachsenenmedizin stellt nach wie vor eine große Herausforderung dar. Dabei weiß man inzwischen, dass eine verbesserte Transition eine gute Anbindung an die medizinische Erwachsenenversorgung, verstärkte Compliance und erhöhte Therapieadhärenz sowie verbindlicheres Einhalten von Kontrollterminen bewirkt.

In den letzten Jahren wurden auch in Österreich bereits Initiativen im Bereich Transition gesetzt. Das Fachsymposium Transition möchte einen nächsten relevanten Schritt in Richtung verbesserte Transition in Österreich ermöglichen und die Vernetzung fördern. Der erste Symposiumstag gibt einen Überblick über den derzeitigen Wissensstand und aktuelle Initiativen im Bereich Transition. Am zweiten Tag steht der Austausch zwischen Selbsthilfegruppen, Betroffenen und versorgenden Institutionen in Bezug auf Hürden und Möglichkeiten im Vordergrund.

Programm und Anmeldung: www.kinderjugendgesundheit.at/symposium-transition.html

Next article